finetech.net - Infoportal und Museum fuer erneuerbare Energie

Werkraum

Bohren, schrauben, reparieren - der Werkraum ist fuer viele Maenner Heimat und Zuflucht zugleich. Gerade deshalb sollten Frauen einen kritischen Blick hier hinein werfen. Denn waehrend manche Herren der Schoepfung im Sportstudio gern mit schweren Gewichten und stroemendem Schweiss protzen, lassen sie im stillen Kellerlein faul und schlaff allerlei Elektro-Maschinchen und Motoerchen fuer sich werkeln. Bei solcher Rundum-Ausstattung fehlt oft nur noch die Abschliess-Maschine fuer die Kellertuer - damit es niemand sieht. Also, meine Damen, schauen Sie herein.

antiker Bohrer
antiker Bohrer
Dieser antike Handbohrer mit auswechselbaren Bohrkoepfen gehoerte bis ins 20. Jahrhundert zur Ausruestung der Handwerker. Der Knauf am rechten Ende diente als Schulterstuetze, ueber welche die Handwerker ihre Kraft bzw. ihr Koerpergewicht auf den Bohrkopf wirken liessen. So archaisch das ganze Geraet heute auch wirkt, es war immerhin unabhaengig vom Vorhandensein irgendwelcher Steckdosen oder dem Ladezustand des Akkus. Motto: Maenner-Muskeln statt Strom-Strippen.
zum Seitenanfang

mechanischer Bohrer
mechanischer Bohrer
Diese mechanische Bohrmaschine von 1989 stammt noch aus DDR-Produktion. Der Antrieb geschieht durch die seitliche Kurbel. Zur Fuehrung dient die hintere Schulterstuetze und der zusaetzliche Griff vorne. Das Metallgehaeuse laesst sich aufschrauben, die Bohrkoepfe lassen sich wie ueblich auswechseln.
zum Seitenanfang


Zieh-Schrauber
Zieh-Schrauber
Den Bohr-Maschinen eng verwandt sind die Schraub-Maschinen. Diese hier funktioniert nach einem einfachen Prinzip: man drueckt den roten Schrauber mit dem entsprechenden Schraubkopf in der Mitte fest auf die Schraube und zieht dann mit der anderen Hand an der Reissleine - eine fuer Besitzer von Aussenbord-Motoren sehr vertraute Bewegung. Kein Motor und nicht einmal ein Schwungrad sind hier notwendig.
zum Seitenanfang




Schraub-Pistole
Schraub-Pistole
Dieser Schrauber ist ein ideales Geraet fuer Maenner, die 'alles im Griff' haben. Den Schrauber in die Hand nehmen, den roten Griff mit allen Fingern (Daumen ausgenommen) umklammern, Schrauber mit Schraubkopf auf die Schraube setzen, und dann den Griff wie den Ausloeser einer Pistole ziehen. Einer der wenigen Schrauber mit echtem Wild-West-Feeling.
zum Seitenanfang


schraub03.jpg
Druck-
schraub04.jpg
Schrauber
Wem die Schraub-Pistole zu militärisch ist, der kann ohne Probleme zu diesem Druck-Schrauber greifen: einfach den auswechselbaren Schraubkopf auf die Schraube setzen und mit Kraft auf das Griff-Ende des Schraubers drücken. Eine in einer Führung laufende Nut sorgt dafür, dass sich der Schraubkopf dreht; eine Spiralfeder zwischen Griff-Ende und Schraubkopf sorgt dafür, dass der Schrauber zurückgleitet (ohne am Schräubchen zu drehen!), sobald der Druck nachlässt.
zum Seitenanfang

schraub05.jpg
Druckluft-
schraub06.jpg
Schrauber
In Zeiten, als richtige Männer ihre lockeren Schräubchen zu Hause noch in Handarbeit in Ordnung brachten, gab es z.B. auf den Werften solche Druckluftschrauber, mit denen die Arbeiter grosse Schraubenmuttern ohne Schraubenschlüssel befestigen konnten. Der hier abgebildete Druckluftschrauber stammt aus den USA, wo die Mechanisierung von Arbeitsvorgängen stärker voran geschritten war als im mehr traditionsverhafteten Deutschland. Druckluft hatte gegenüber Elektrizität verschiedene Vorteile: sie war vielseitig verwendbar (z.B. auch zum Reinigen von Material); ihre Flaschen ließen sich direkt an den Arbeitsort transportieren und benötigten keine langen Leitungen oder gar Generator-Wagen. Der Energiespeicher, die Druckflasche, lässt sich lange lagern und immer wieder aufladen - auch mit Wind- und Wasserkraft.
zum Seitenanfang

Rohr-Pistole
Rohr-Pistole
An eine Pistole erinnert auch dieser Rohrreiniger: ueber eine Luftpumpe wird Luft in eine Speicher-Kartusche gepresst. Dann setzt man auf die Spitze des Reinigers ein zum Abfluss-Durchmesser passendes Gummistueck und presse das Geraet dann fest auf den Abfluss. Dann nur noch den Finger am Abzug krumm machen und - Knall auf Fall - ist das Rohr wieder frei.
zum Seitenanfang




Rohr-Bohrer
Rohr-Bohrer
Wer eine Aversion geggen Schusswaffen hat, ist mit diesem Exemplar sicher besser bedient. Schliesslich sind verstopfte Rohre ein haeufiges Heimwerker-Problem, und da haben sich die Techniker eine Vielzahl von Alternativen einfallen lassen. Hier wird mittels einer Handkurbel ein festes Stahlseil mit einem Bohrer an der Spitze von einer Trommel abgespult. Das sich drehende Seil verschwindet im Rohr, macht dieses durchgaengig, und wird anschliessend wieder heraus gekurbelt.
zum Seitenanfang


Wasser-Bohrer
Wasser-Bohrer
Aehnlich funktioniert dieser Wasserschlauch, der mittels Gewinde an den Wasserhahn angeschlossen wird. Doch an seiner Spitze gibt es keinen Bohrer, sondern nur einen Kopf mit ein paar sehr kleinen Wasserduesen, aus denen ein feiner, scharfer Strahl austritt. Der allerdings leistet den gleichen Effekt wie ein Bohrer, indem er die Verstopfung mit Wasserkraft zerkleinert.
zum Seitenanfang



Raketen-Schlauch
Raketen-Schlauch
Noch raffinierter ist diese Reinigungsmethode. Dieser Kopf eines 'Wasserbohrers' hat die Austritts-Duesen nach hinten. Dadurch schiebt er sich mittels des Wasserdrucks wie eine Rakete immer tiefer in das Rohr hinein. Nach erfolgreichem Abschluss der Operation stellt man einfach das Wasser ab und zieht den Schlauch heraus.
zum Seitenanfang


Abfluss-Pumpe
Abfluss-Pumpe
Vielgenutzt zum Reinigen verstopfter Abfluesse ist der sogenannte 'Poempel'. Diese traditionsreiche Haesslichkeit aus einer roten Gummi-Manschette und einem Holzstil ist zwar einigermassen praktisch in der Anwendung, laesst sich aber nach Gebrauch kaum in einer Schublade verstauen. So landet er meist versteckt hinter der Klo-Schuessel und kann selbst aus dieser Ecke heraus fuer Ehekrisen sorgen, nach dem Motto: 'Muss das Monstrum unbedingt im Bad stehen?' Kompakter und wirkungsvoller ist diese einfache Handpumpe: sie laesst sich nicht nur einfacher verstauen, sondern hat auch mehr Saugvolumen als der Poempel.
zum Seitenanfang

Winkel-Messer
Winkel-Messer
Was waere der gute Heimwerker ohne all die Geraete zum Messen von Winkeln und Anzeichnen von Linien - nur ein Produzent technischer Katastrophen. Sicher, man kann heute alles elektronisch machen, aber es ist keine Kunst, vorproduzierte E-Motore und Sensoren irgendwo einzubauen.
zum Seitenanfang

Kopierer
Kopierer
Dieser Profil-Messer bzw. -Kopierer erstellt 'Abdruecke' auch von komplizierten Objekten wie z.B. einer unebenen Wand mit mehreren davor liegenden Leitungen. Er bessteht aus einer mittleren Fuehrungsschine bzw. Halterung und mehreren parallelen, unabhaengig voneinander verschiebbaren Stahlstaeben. Mit der einen Seite wird er leicht gegen das entsprechende Objekt derdrueckt, so dass sich dessen Profil Diese Abdruecke lassen sich anschliessend z.B. auf einer Holzpplatte einzeichnen, mit der man das Objekt passgenau verkleiden will - eine einfache, flexible und wirkungsvolle Technik.
zum Seitenanfang


Start / Home

Infoportal

Museum

Neuerscheinung

Titelbild So sparen Sie Geld, Ressourcen, Energie
So sparen Sie
Geld, Ressourcen, Energie.
Der ultimative Ratgeber für Haus, Garten und Verkehr, 192 Seiten, Preis: 16,90 EUR,
ISBN: 978-3-938391-01-3
mehr